Die virtuelle Produktion

Die virtuelle Produktion - Prozessoptimierung durch Simulationsmodelle

Simulationsmodelle helfen bei der Analyse von vorhandenen und neuen Produktionssystemen. Besonders im Fertigungsanlauf neuer Produkte liegt ein hohes Rationalisierungspotenzial.

Mit diesem Bericht möchten wir Ihnen das Thema 'virtuelle Produktion' etwas näher bringen. Sollten Sie weitere Fragen haben so nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Zielsetzung der Fabriksimulation

Kostenminimierung

  • Durch die Simulation kann die Anlage bereits in der Planungsphase optimiert werden.

Reduktion von Anlaufzeiten

  • Die virtuelle Analyse findet Fehler bereits vor der Inbetriebnahme.

Produktivitätssteigerung

  • Optimal geplante Anlagen führen zu effizienten Ergebnissen

Entscheidungsgrundlage

  • Investitionen werden auf Grund der fundierten Ergebnisse der Simulation getroffen.

Planungssituationen erfordern Kenntnisse und Werkzeuge zur Handhabung komplexer Abläufe und Abhängigkeiten. Wir sichern die Planung durch Simulationsdienstleistungen ab und optimieren so Produktions- und Logistikprozesse. Planungsvorhaben werden auf ihre Auswirkungen hin überprüft und sichern so Investitionen ab.

Die Erkenntnisse der Simulationsstudie liefern Aufschlüsse über Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Produktions- und Logistikprozesse. Wir überprüfen für Ihren Betrieb verschiedene Planungsszenarien auf ihre Effizienz und Effektivität hin. Mit den von uns evaluierten Steuerungskonzepten optimieren wir die Produktion, verkürzen Anlaufzeiten und reduzieren Kosten.

Die Simulation

Die VDI Richtlinie 3633 definiert Simulation als "das Nachbilden eines Systems mit seinen dynamischen Prozessen in einem experimentfähigen Modell, um zu Erkenntnissen zu gelangen, die auf die Wirklichkeit übertragbar sind." (VDI 3633 Blatt 1, Dezember 1993)

Simulation ist eine Methode, die zur Untersuchung von Systemen eingesetzt wird, die derart komplex sind, dass sie nicht mehr durch mathematische Modelle, sondern nur noch verbal oder in Form von Ablaufplänen beschrieben werden können.

Einsatz der Simulation

  • Planung neuer Produktionsanlagen
  • Erarbeitung neuer Produktionsstrategien
  • Effizienzsteigerung von Produktionsprozessen
  • Dimensionierung und Strukturierung von Lagern

Warum Simulation?

Simulation ist die Schlüsseltechnologie des neuen Jahrtausends mit erwarteten Wachstumsraten von über 20% pro Jahr (Standford Research Institute, USA). Trotz des hohen wirtschaftlichen Nutzens beim praktischen Einsatz der Simulationstechnik (VDI Richtlinie 3633: 24% Einsparung bei ca. 1% Aufwand, bezogen auf die Investitionssumme) ist die Marktdurchdringung in Deutschland mit weniger als 10% bisher noch sehr niedrig.

Kosteneinsparungen

  • Einsparungen und Vereinfachung von Systemelementen
  • Kürzere Anlaufsphase
  • Optimierte Anlagensteuerung
  • Optimierte Arbeitsabläufe
  • Effiziente Planung

Systemverständnis

  • Begründung und Überprüfung der gewählten Lösung
  • Vermeidung oder Eliminierung von Engpässen
  • Simulationsmodell als Schulungsobjekt
  • Prozessoptimierung nach beliebigen Zielfunktionen
  • Unterstützung der Materialflussplanung

Sicherheitsgewinn

  • Funktionalität des geplanten Systems
  • Minimierung planungsbedingter Fehlerquellen
  • Qualität des Pflichtenhefts

Flexibilität

  • Kurzfristige Bereitstellung von Entscheidungsgrundlagen
  • Ermitteln optimaler Strukturen
  • Gestaltung zeitoptimierter Abläufe

Zurück